Allgemein

…on tour …

Dieser Tage ist es zwei Jahre her, dass ich meine Ernährung umgestellt habe. Als ich neulich mal wieder mit meiner Freundin unterwegs war, war sie es, die mir das vor Augen geführt hat. Mir selbst kommt es noch wie gestern vor, als ich mich zu Beginn der Umstellung intensiv mit diesem Thema beschäftigt habe.

Nach wie vor nimmt die Ernährung einen besonderen Stellenwert in meinem Leben ein und ich bereue nicht, weiter sehr genau auf die stärkefreie Ernährung zu achten. Die Krankheitsaktivität meines Freundes Morbus ist auf ein Minimalniveau gesunken.

Meistens gelingt es ganz gut, die Ernährung so einzuhalten. Doch unterwegs steht man immer mal wieder vor Herausforderungen. Wenn ich also in einem Kurort nicht in einem (!!!) Café laktosefreie Milch zu meinem Kaffee bekommen kann, bin ich doch schon enttäuscht. Oder wenn ich auf der Speisekarte eines Lokals ein Gericht gefunden habe, das ich bedenkenlos essen könnte und dann der ohne Frage sicher gute und ambitionierte Koch zur Dekoration etwas Balsamico Creme über den gesamten Salat gibt, die in den meisten Fällen Stärke als Stabilisator enthält. Ja! Dann bin ich etwas frustriert. Doch zumeist erfahre ich Verständnis, wenn ich dann um den Tausch des Gerichts bitte.

Ich gebe zu, dass mich diese Besonderheit an dieser Stelle eher nervt. Doch der Gewinn unter dem Strich ist es einfach wert!

Sonnige Grüße und genießt den Sommer *

Muna

P.S. (Danke an den Koch! Der Salat war dann ohne Balsamico Creme sehr lecker ;-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s